Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Literaturkreis

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

März 2019

Literaturkreis: Philip Roth: Der menschliche Makel

12. März 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Als im vergangenen Jahr Philip Roth 85jährig verstarb, verlor die amerikanische Literatur einen ihrer bedeutendsten Autoren. In über 25 Romanen wurde er zum kritischen Chronisten des jüdischen Amerikas, immer wieder provokant und aggressiv. Mindestens eines seiner Werke sollte der Literaturfreund kennen. Wir haben uns für „Der menschliche Makel“ entschieden, ein spannendes Buch voller interessanter Charaktere.

Mehr erfahren »

Mai 2019

Literaturkreis: Theodor Fontane: Schach von Wuthenow

7. Mai 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Wer 2019 im Fontane-Jahr auf den Spuren des Dichters wandelt, sollte nicht versäumen, Wuthenow mit seiner Schinkelkirche einen Besuch abzustatten, jenem kleinen Dorf bei Neuruppin, wo Fontanes Schach zu Hause war. „Erzählung aus der Zeit des Regiments Gensdarmes‘“ heißt der Untertitel der Erzählung. Auch der Gendarmenmarkt mit dem „Königlichen Nationaltheater“ und das Charlottenburger Schloss gehören zur Handlung dieser tragischen Liebesgeschichte, die der Literaturhistoriker Georg Lukács als „einsamen Gipfel der deutschen historischen Erzählkunst“ bezeichnet. Unser Beitrag zum Fontane-Jahr.

Mehr erfahren »

Juli 2019

Literaturkreis: Erich Kästner: Fabian

9. Juli 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Erich Kästner, der bissige Lyriker und Autor von Kinderbüchern wie „Emil und die Detektive“ war zeit seines Lebens ein aufmerksamer, wacher Beobachter gesellschaftlicher Entwicklungen. Sein Roman „Fabian“ aus dem Jahr 1931 gehört zu den Büchern, die schonungslos das deutsche Klein- und Großbürgertum entlarven, vor allem auch jene Berliner Boheme, die glaubt, über den Dingen zu stehen. Wenn der Moralist Fabian am Ende scheitert und ertrinkt, bedeutet das auch das Scheitern der Weimarer Republik und aller Werte der Gesellschaft.

Mehr erfahren »

September 2019

Literaturkreis: Jürgen Kögel: Silkes zweiter Schatten

24. September 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Im Literaturkreis im September wird das Buch „Silkes zweiter Schatten“ von Jürgen Kögel vorgestellt. Das Gespräch wir im Beisein des Autors stattfinden.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Literaturkreis: Voltaire „Candide“

29. Oktober 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Auch François-Marie Aronet Voltaire war im weitesten Sinne des Wortes ein „Berliner“. Von 1750 – 1753 hielt er sich auf Einladung Friedrichs des Großen in Berlin auf, vom König immer wieder an seine berühmte Tafelrunde in Sanssouci gebeten. Friedrich II. schätzte an dem Franzosen die aufklärerische Tendenz seiner Werke, seine unbarmherzige Kritik an Lüge und Heuchelei. Darum geht es auch in der Satire „Candide“, in der der Held auf einer Weltreise erfährt, dass die Theorie von der „Besten aller Welten“, in…

Mehr erfahren »

Dezember 2019

Literaturkreis: Katja Petrowskaja: „Vielleicht Esther“

10. Dezember 2019 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Katja Petrowskaja, 1970 in Kiew geboren, hat in Estland studiert, in Moskau promoviert, und lebt jetzt in Berlin. Sie hat für „Vielleicht Esther“ 2013 den Ingeborg-Bachmann-Preis erhalten. In ihrem Epochenroman begibt sie sich auf die Spur ihrer Familie. Sie geht den Menschen nach, die durch ihr Gedächtnis geistern und beschreibt in sieben Episoden ihre Reisen zu den Schauplätzen: Kiew, Mauthausen, Warschau und Wien. Sie legt Fragmente eines Familienmosaiks mit kluger, höchst einprägsamer Stimme frei.

Mehr erfahren »

Februar 2020

Literaturkreis: Karen Duve: “Fräulein Nettes kurzer Sommer”

11. Februar 2020 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Karen Duves Buch führt uns in das “Jahr ohne Sonne” 1815 als der Vulkan Tambora in Indonesien ausbrach und der Nordhalbkugel für Jahre anhaltenden Regen, Missernten und Kälte bescherte. In dieser Zeit wird die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff volljährig und ist verliebt. Störrisch und vorlaut ist sie das schwarze Schaf, das nicht in die Herde ihrer adligen Verwandtschaft passt. Sie will sich nicht anpassen und fühlt sich seelenverwandt mit den Dichtern der Göttinger Poetengilde, wie den Brüdern Grimm und Heinrich…

Mehr erfahren »

April 2020

Entfällt: Literaturkreis: William Golding: “Herr der Fliegen”

21. April 2020 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Der englische Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur von 1983, hat mit seinem 1954 erschienenen Roman eine  Robinsonade geschrieben. Er zeigt die soziale Entwicklung einer Gruppe von sechs-zwölfjährigen Jungen, die schlagartig von jedem Einfluß Erwachsener abgeschnitten sind. Obwohl sie von Kultur und Zivilisation geprägt waren, entwickelt sich ein gewalttätiger Konflikt. Die Gewaltbereitschaft des Menschen wird im Roman dadurch überspitzt, dass die Hauptdarsteller Kinder sind, die eigentlich Symbole für Unschuld und

Mehr erfahren »

September 2020

Literaturkreis: Peter Michalzik: „Der Dichter und der Banker“.

15. September 2020 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Peter Michalzik: „Der Dichter und der Banker“. Friedrich Hölderlin, Susette und Jakob Gontard Neben den großen Monographien, die anlässlich des 250. Geburtstages Friedrich Hölderlins erschienen sind, nimmt sich diese kleine Erzählung um Hölderlin und die Familie des Kaufmanns Gontard nahezu bescheiden aus. Peter Michalzik ist aber ein kleines Meisterwerk gelungen, das uns den genialen Dichter detailreich und einfühlsam nahe bringt. Dass Frankfurter Bankiers dabei eine bisher kaum beachtete Rolle spielen: Wer hätte das gedacht? Begleitliteratur eventuell: Peter Härtling: „Hölderlin“ Einführung…

Mehr erfahren »

November 2020

Entfällt: Literaturkreis: Annie Ernaux “Die Scham”

17. November 2020 - Uhr: 19:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Der Literaturkreis trifft sich wieder am Dienstag, 17. November 2020, 19 Uhr. Es wird das Buch “Die Scham” von Annie Ernaux besprochen. Die Gesprächsleitung: hat Dr. Dieter Götze.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren