Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Autorenlesungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2017

Michael Bienert: E.T.A. Hoffmanns Berlin. Literarische Schauplätze.

12. Februar 2017 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte

Berüchtigt für sein exzessives Nachtleben, gefeiert als Schriftsteller und Opernkomponist, respektiert als streitbarer Jurist am Kammergericht: Die schillernde Persönlichkeit E. T. A. Hoffmanns gehörte um 1820 zu den Hauptsehenswürdigkeiten der preußischen Hauptstadt. Hellwach hat er das Treiben auf den Straßen, in den Salons und Kneipen, im Tiergarten oder vor seiner Haustür auf dem Gendarmenmarkt beobachtet. In Hoffmanns Berliner Erzählungen nimmt das Doppelbödige, Unheimliche und Phantastische des modernen Großstadtalltags Gestalt an, erstmals wird Berlin zum Schauplatz von Weltliteratur. „Ein Buch für alle, die…

Mehr erfahren »

März 2017

André Kubiczek: Skizze eines Sommers

12. März 2017 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei. Spenden erbeten.

1985, Potsdam, große Ferien. Der sechzehnjährige René bleibt zu Hause. Die Mutter ist tot, der Vater in der Schweiz; er lässt René 1000 Mark da, die er mit seinen drei Freunden brüderlich teilt. Dies ist, das spüren sie alle vier, ein Sommer, wie es ihn nie wieder geben wird. Sie streifen durch die sommerliche Stadt, tragen das richtige Outfit, sie hören die richtige Musik, lesen die richtigen Bücher und wetteifern darum, besonders geistreich zu sein und sie suchen das richtige…

Mehr erfahren »

April 2017

David Wagner: Ein Zimmer im Hotel

23. April 2017 - Uhr: 17:00 - 18:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei. Spenden erbeten.

David Wagner, Meister der poetischen Alltagsbetrachtung und immer wieder gerühmt für seine Beschreibungskunst bei höchster stilistischer Eleganz nimmt uns mit in mehr als einhundert Hotelzimmer. Er reist von Stadt zu Stadt, quer durch Deutschland und Europa, bis hin nach China und den Iran und kann sich nicht sattsehen an ihnen. Es ist ein Buch für alle, die unterwegs sind oder anderen eine Bleibe geben. Eine anregende, aufregende Reise der Wahrnehmung hin zu lauter Sensationen des Gewöhnlichen, zugleich eine Schule des…

Mehr erfahren »

Mai 2017

Paula Fürstenberg: Familie der geflügelten Tiger

14. Mai 2017 - Uhr: 17:00 - 18:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei. Spenden erbeten.

Wie ist es, wenn man keine Erinnerungen hat an den eigenen Vater? Und keine an das Land namens DDR, in dem man geboren wurde? Wenn man auf das Gedächtnis anderer angewiesen ist, um die eigene Geschichte zu verstehen? Paula Fürstenberg erzählt zart, virtuos und voller feinem Humor von einer berührenden Vatersuche und von einer Tochter, die sich alte Fragen neu stellen muss. „So lange fragen, bis man unabhängig wird von den Antworten. Ein schönes, bemerkenswert uneitles Buch über die Sehnsucht…

Mehr erfahren »

Februar 2018

Jochen Schmidt: Zuckersand

18. Februar 2018 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei - Spenden erbeten!

Den Auftakt zu den Autorenlesungen 2018 macht am Sonntag, 18. Februar 2018 der Berliner Schriftsteller Jochen Schmidt, der aus seinem Roman „Zuckersand“ liest. Karl ist zwei Jahre alt und entdeckt die Welt. Auf seinem Weg zwischen Bonbonpapierchen und kippelnden Gehwegplatten wird er geduldig begleitet vom Vater, der selbst mit viel Hingabe über die Alltagsdinge und Gewohnheiten nachdenkt. Während die Mutter Erziehungsanweisungen per SMS von ihrer Arbeit im Denkmalschutzamt schickt, versucht der Held auf seine eigene Weise, die Dinge zu bewahren.…

Mehr erfahren »

März 2018

Gerhard Rein: „Auf der Grenze von Ost und West“

18. März 2018 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei - Spenden erbeten!

Gerhard Rein war für den Süddeutschen Rundfunk von 1982 bis zum Ende der DDR Korrespondent, von 1992 bis 1997 berichtete er als ARD-Korrespondent aus dem südlichen Afrika. Den einen Staat hat er im Untergang, den anderen im Aufbruch nach dem Ende der Apartheid erlebt. In den DDR-Kirchen trifft er die kritischen Geister des Landes, die sich noch etwas anderes als die real existierende DDR vorstellen können und die im grauen Einerlei einer nicht vorhandenen Informationspolitik des Staates etwas aufrecht erhalten,…

Mehr erfahren »

April 2018

Christoph Dieckmann: Mein Abendland

22. April 2018 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei - Spenden erbeten!

Christoph Dieckmann ist seit mehr als 25 Jahren für die Hamburger Wochenzeitschrift DIE ZEIT als Reporter und Autor unterwegs. Auch in seinem jüngsten Buch „Mein Abend-Land - Geschichten deutscher Herkunft“ behandeln seine brillanten Essays vergangenes und gegenwärtiges Zeitgeschehen. Wie auf dem Millimeterpapier entwirft er ein Netz von neuralgischen Punkten, die diesen „hochtönenden, tiefgesunkenen Begriff“ einzukreisen versuchen. Flüchtlingskrise und Pegida, Titos Jugoslawien und Putins Russland, europäische Werte und universale Menschenrechte. Bei allem historischen Blick fehlt es Dieckmanns Texten nicht an individueller…

Mehr erfahren »

Mai 2018

Angelika Klüssendorf: Jahre später

13. Mai 2018 - Uhr: 17:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei - Spenden erbeten!

Auf einer Lesung lernt April einen Mann kennen, der ihr zunächst durch seine dreist raumnehmende Art auffällt. Es ist nicht Sympathie, die sie zusammen- führt. Es ist eine andere Form der Anziehung: Intensität. Angelika Klüssendorf erzählt, wie eine Liebe zwischen zwei radikalen Einzelgängern entsteht, die beide mit ihren eigenen Mitteln versuchen, ins Soziale zu finden und zu sich selbst. Es ist eine Geschichte von Öffnungsbereitschaft, glühender Gemeinsamkeit, aber auch den unaufhaltsamen Fliehkräften, die das Paar auseinandertreiben. Ohne jemals Partei zu…

Mehr erfahren »

Juni 2018

Stephanie Quitterer: Hausbesuche

3. Juni 2018 - Uhr: 15:00
Gemeindehaus Nordend, Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13158 Deutschland
+ Google Karte
Eintritt frei - Spenden erbeten!

Wie lerne ich meine Nachbarn kennen? Stephanie Quitterer hat eine Lösung gefunden. Sie hat insgesamt 200 Kuchen gebacken, an fremden Türen geklingelt, viele Nachbarn kennengelernt, mit ihnen Kaffee getrunken und geredet. Ihr Buch ist eine charmante Geschichte über Fremdenwohnungssehnsucht, Nachbarschaft und Freundschaft. Wir wollen gemeinsam mit ihr das nachbarschaftliche Experiment als Autorenlesung mit Kaffee und Kuchen fortsetzen. Wer möchte, kann gerne Kuchen mitbringen. Stephanie Quitterer, geboren 1982 in Niederbayern, lebte in Rio de Janeiro, studierte in Berlin, Kairo, München und…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren