15. Oktober: TheaterLabor beim Werktag „Freiräume“

Seit mehreren Monaten treffen sich fünf Jugendliche unserer Gemeinden und aus dem Kirchenkreis,
um gemeinsam Theater zu spielen, zu erproben und zu improvisieren.
In aller Freiheit setzen sie die wildesten Ideen um und merken dabei auch:
so einfach ist das nicht mit der Freiheit. Sich aus dem Gewohnten, Eingefahrenen zu lösen,
sich nicht zu wiederholen, das braucht Übung, Mut und Vertrauen in sich selbst und die anderen.

In dieser Wechselspannung zwischen dem Überschreiten und Ziehen von Grenzen
haben wir uns bewegt und umgetan und werden als Abschluss dieses gemeinsamen Prozesses,
im Rahmen des Werktags „Freiräume“, der sich im Rahmen der Ausstellung „Weddinger Freiheit“ in der St. Paul Kirche an Jugendliche und Junge Erwachachsene richtet, performativ diese Reise beenden.

Ob sich das TheaterLabor danach weiter treffen und aufmachen wird, ist noch nicht entschieden.

Annika Rinn